Motorsport-Tradition in Abensberg.

StartrampeCooper Rallye

Mit seinen fast 300 Mitgliedern zählt der MSC Abensberg zu den stärksten Vereinen des Landkreises Kelheim. In den späten Fünfzigern und Sechzigern hielt die Abensberger Speedwaygröße Wack Hofmeister durch seine weltweiten Erfolge die Vereinsfahnen hoch. 12.000 Zuschauer im Abensberger Hexenkessel waren seiner Zeit keine Seltenheit. In den siebziger und achtizger Jahren kamen Autorallye, Slalom, Geschicklichkeits-
fahrten, Motorrad- und Fahrradturniere hinzu. Schwerpunkt war jedoch stets das traditionelle Speedwayrennen am Pfingsmontag, welches der MSC Abensberg jährlich veranstaltet.
 
Mit der Babonen Rallye Classic und der sehr erfolgreichen der Arbeit der Jugendkartgruppe kamen im jahr 2002 zwei wichtige Standbeine für den Club hinzu,
die den ausgezeichneten Ruf als Veranstalter auch auf internationaler Bühne unterstreichen. Anstoß und Grund genug, die Abteilungen entsprechend zu vernetzen und somit die Weichen für die Zukunft zu stellen. Die Vereinsnachrichten unterstützen den abteilungsübergreifenden Informationsaustausch, denn der MSC Abensberg ist nach wie vor „DER Club in der Region“.

Vor allem wegen seiner engagierten und treuen Funktionäre.



Absage der Rennen für Pfingsten

Liebe Motorsportfreunde,

Angesichts der Ankündigung durch die Bundesregierung vom 15.04.20, die besagt, dass alle Großveranstaltungen bis zum 31.08.20 untersagt sind, ordnen wir uns dem natürlich unter.

❌Somit können die geplanten Rennwochenenden nicht gehalten werden! ❌

Ob in 2020 noch eine Veranstaltung möglich ist hängt in erster Linie von den Entwicklungen der Pandemie ab. Wir beobachten dies genau.

Die Vorstandschaft prüft derzeit Möglichkeiten, um im Herbst, abhängig von der Pandemie, noch ein Rennen fahren zu können.

Wir halten euch auf dem Laufenden!

JHV 2020

Die Jahreshauptversammlung 2020 wird auf einen späteren Zeitpunkt verschoben.

weiterlesen »

MSC Abensberg ADAC